Nach einjähriger Entwicklungsphase stellen wir Ihnen unser neues Interface System, das Advanced Drive Interface vor.
Das Advanced Drive Interface ist ein Motoranzeigeinstrument, ein Motorsteuerinterface, ein Aufzeichnungssystem (Blackbox), ein Autopilotsystem und ein Ersatzfluginstrument. Das ADI hat hierzu einen Drucksensor, einen Beschleunigungssensor, ein GPS und eine Echtzeituhr integriert. Über das sunlight readable, hochauflösende Touchpanel werden umfangreiche Daten dargestellt.

Von besonderer Bedeutung sind hier die Reichweitenanzeige, die Speed over Ground, der Höhenmesser mit Variometer und die Leistung in Verbindung mit der Drehzahl und Steigwerten.
Unter anderem kann man den Flugstil mit der dynamischen Reichweitenanzeige optimieren. oder diese Funktion dem integrierten Autopiloten übergeben.

Gefördert durch:

Hocheffizienter redundanter Elektroantrieb

Der Motor HPD25 D ist der erste elektrische Flugmotor, der das Ideal des ausfallsicheren Antriebs fast perfekt erfüllen kann. Zwei mechanisch und elektrisch völlig getrennte Einzelmotoren arbeiten ohne jedes Getriebe auf einer Propellerwelle, sodass bei Störung eines Motorstrangs das Flugzeug seinen Reiseflug normal fortsetzen kann.

Da nach dem Steigflug die Motorleistung auf weniger als 50% reduziert wird, kann dann ein Motor ganz abgeschaltet werden. Damit wird der im niedrigen Teillastbereich reduzierte Wirkungsgrad eines Einzelmotors vermieden und die Reichweite des Flugzeugs deutlich vergrößert.

Die beiden Einzelmotoren basieren auf den weltweit bewährten HPD Flugmotoren. Somit stehen für die gesamte UL-Klasse ausfallsichere Elektroantriebe mit Dauerleistungen von bis zu 25 bzw. 33kW zur Verfügung.

Der HPD25 D wiegt ca. 9kg und kann äußerst kompakt auch in aerodynamisch günstige schlanke Rümpfe eingebaut werden. Eine durchgehende Hohlwelle ermöglicht den Einsatz von Verstellpropellern, wodurch auch sehr schnelle Flugzeuge den effektiven Elektroantrieb nutzen können.

 

Leistungsmerkmale/Features:

  • Redundanz mechanisch und elektrisch
  • Zwei komplette Motoren in einem Gehäuse
  • Patentierter, vollständig unabhängiger Betrieb der zwei Teilsysteme
  • hohe Leistungsdichte und Kompaktheit - Power 25/12,5 kW cont. - 32/16 kW peak bei 9 kg Gewicht
  • Kein Elektromotoren typischer Effizienzverlust im niedrigen Teillastbetrieb durch vollständige Abkopplung eines Teilmotors
  • Basierend auf bewährter HPDx Motorenreihe
  • durchgängige Kommunikation HMI <-> Akku <-> Wechselrichter -> Hochverfügbarkeitsregelung durch verkettete Selbsttestroutinen und kaskadierte Regelungs- und Sicherheitsprozesse

Gefördert durch:

Leistungsstarker Vier-Quadranten-Wechselrichter

Abgestimmt auf diesen Motor präsentiert Geiger Engineering eine neue Generation von Motorcontrollern, die einen bisher im Markt nicht verfügbaren Funktionsumfang speziell für den bemannten Elektroflug bieten.

Leistungsmerkmale/Features:

  • Hohe Leistungsdichte bei niedrigem Spannungsniveau 60VDC (PELV) 300 A cont. - 600 A für 30 s
  • Robuster und modularer Aufbau
  • Fluganwendungsspezifische Funktionen integriert:
    • Verstellluftschraubensteuerung über Luftschraubenkennfeld
    • Luftschraubenpositionierung, elektronische Nocken
    • Integrierte Freigabeschaltungen, Schnellstopfunktionen (Fallschirmnotstop, Virtual Coach etc.)
    • Reversierung als Nutzung zur Luftbremse oder zum manövrieren.
    • Taktfrequenzmanagement,  sowie Motor-, Akku-, und Wechselrichter Temperaturmanagement zur Erhaltung der Verfügbarkeit bei Grenzwertüberschreitungen.
    • Automatische Selbsttestfunktionen integriert von Akku, Wechselrichter und Motor vor jedem Start
  • Master-Slave-Betrieb zweier PI300 Module möglich zur Leistungserweiterung auf 600 A cont. / 1200 A für 30 s und zur Verfügbarkeitssteigerung
  • Voller vier Qadrantenbetrieb (Rekuperation, Traktion)
  • Universelle Schnittstellen (Encoder, Hallsensoren, RS485, RS232, analoge und digitale Ansteuerung)
margin-left