Hier sehen Sie einige Anwendungen unserer Antriebssysteme basierend auf den HPD12/16/25 Hochleistungsmotoren

Der Luftikus 3 wurde von Michael Osswald gebaut und zum Erstflug am 12.08.2016 am Flugplatz Dolmar in die Luft gebracht.
Der "Spargel", das bereits bewährte Fernwellenprinzip, zeigt auch hier wieder mit einem HPD16 die absolut ruhige Laufkultur dieses Antriebssystems und die Möglichkeiten der flexiblen Antriebsmontage.

 

Der APIS wurde von Robert Steindl Anfang 2016 mit einem HPD16 und zwei Hochstromakkutypen elektrifiziert. Damit kann der Apis eine Steighöhe von 1600m ohne Thermik erreichen.

 

Der Mitchel Wing wurde von Frank Möller auf Elektroantrieb mit einem HPD12 umgerüstet. Der Mitchel Wing ist ein 10m Nurflügler mit einer Gleitzahl von 1:16 und ist ursprünglich mit einem 22PS Zweitaktmotor ausgerüstet.

 

Die Ekolot Elf, motorisiert mit einem HPD16.

Mit 2 Packs der neuen Hochkapazitätsakkupacks sind hier bereits Flugzeiten von 1,5 Stunden und eine Reichweite von 140km ohne Aufwinde möglich.

Weitere Infos beim Hersteller:

Opens external link in new windowhttp://www.ekolot.com/?page_id=13278

 

Silent Glider, motorisiert mit einem HPD12 oder wahlweise auch mit einem HPD16.

Mit 2 Packs der neuen Hochkapazitätsakkupacks sind hier bereits Flugzeiten von 2 Stunden und eine Reichweite von 140km ohne Aufwinde möglich.

Weitere Infos beim Hersteller:

Opens external link in new windowhttp://www.a-i-r.de/

Motorisiert mit dem Antrieb HPD16 kann der ULF2 mit den aktuellen Hochkapazität-Akkupacks eine Flugzeit von 1:30h und eine Reichweite von 120km erreichen.

Hier die Homepage des Konstrukteurs Dieter Reich:

www.eel.de/deutsch/home.htm

 

Unser HPD16 und unser HPD25  in der Elektra One sorgt für die notwendige Leistung, um den Flieger vom "green Airfield" abheben zu lassen

Video Designer's Tour

Link zum Fluggerätehersteller

 

 

 

Link zum Fluggerätehersteller


Link zum Fluggerätehersteller